Graduation Photo

Über Uns

 

Wir sehen es als unsere Aufgabe...

Unsere Anfänge liegen in dem gemeinsamen Auslandsjahr von Patrick und Tim. Tim, die junge Verkörperung des Bayerischen Kleinstadtlebens, und Patrick, sein kalifornischer Gastvater, genossen 10 Monate lang eine einmalige Erfahrung. Zusammen konnten sie neues über andere Kulturen lernen, Kalifornien erforschen, und ihre Horizonte erweitern. 

 

Aus diesem Auslandsjahr kam der Wunsch, solche Erlebnisse mit anderen Menschen zu teilen. Mit dieser selbst auferlegten Aufgabe wurde 2015 das erste Sommercamp, damals noch 4 Wochen lang, veranstaltet. Die ersten Teilnehmer waren zwei Taiwanesische Jugendliche. Von Anfang an hatten wir das Ziel ihnen durch Ausflüge, familiäre Unterstützung und neue Denkweisen die gleichen Wachstumsmomente zu ermöglichen. Kurz gesagt: Dieses Ziel wurde erreicht. Just in diesem Moment studiert sogar einer der Teilnehmer an einer kalifornischen Universität. Es ist genau dieser Einfluss, den wir mit Universal Studies auf unsere Teilnehmer haben können, der uns motiviert immer weiter zu machen.

Patrick & Tim vor einigen Jahren

Unsere erste große Gruppe 

Das erste Sommer Programm

Angetrieben von einer Mission 

 

...deine Welt zu verändern.

Seit diesem Zeitpunkt ist es unsere Leidenschaft, regelmäßige Aktivitäten und Programme für einzelne Teilnehmer und ganze Gruppen zu organisieren. Dank dieser Leidenschaft können wir seit einiger Zeit auch den Reisebedürfnissen ganzer Schulklassen, Unternehmer, Studenten und jeglicher anderer Reisender gerecht werden.

Was unserer Meinung nach eine Reise erfolgreich macht ist, wenn man ein komplett anderes Umfeld in all seinen Facetten und Strukturen erlebt und kennenlernt. Solch eine Reise relativiert alles, was du bis dahin als unveränderbare Tatsachen hingenommen hast. Du entwickelst ein kompletteres Weltverständnis. Darüber hinaus wirst du neue Seiten von dir selbst kennenlernen. Seiten von denen du bisher nichts wusstest. Es ist unser Bestreben, dass du im Mittelpunkt stehst. Unser Hauptziel ist die langfristig positive Entwicklung, die solche Reisen auf Menschen aller Altersklassen und Kulturen haben. Genau aus diesem Grund geben wir uns mit nichts geringerem als dem Erreichen dieses Ziels zufrieden. 

Wir schaffen das, indem wir zuerst die Ziele und Absichten deiner Reise verstehen, um diese dann durch das passende Programm zu erreichen. Wir stehen dir während deiner ganzen Auslandsreise stets zur Seite, bereit dir zu helfen und dich weiterzuentwickeln. So wie es auch wir und unsere ehemaligen Teilnehmer tun durften.

Allumfassend

Du wirst genau wissen welche Kosten auf dich zukommen und nicht mit unerwarteten Gebühren überrascht.

Persönlich

Durch deine Teilnahme wirst du ein Mitglied unserer „Familie”, die dir immer gern behilflich sein wird.

Individuell

Wir können sowohl unsere Programme deinen Bedürfnissen anpassen als auch ein komplett individuelles erstellen.  

Örtlich

Wir sind selbst ansässig in der San Francisco Bay Area, helfen dir beim Zurechtfinden und treffen uns bei Bedarf auch gerne mit dir.

Erfahrungsberichte:

Alex & Sylvia Kain

Eltern von Max Kain, Sommer Programm Teilnehmer, Deutschland

„Unser Sohn Max hat im August 2017 am Summercamp von Universal Studies in San Francisco teilgenommen – und wir als Eltern sind bis heute zutiefst begeistert, wie alles abgelaufen ist.

Das beginnt zunächst einmal damit, dass es natürlich nicht einfach ist, sein Kind für eine vergleichsweise lange Zeit, rund drei Wochen, alleine in so große Ferne zu entlassen – verbunden mit der Skepsis, ob von Abholung über Unterbringung bis zur Betreuung alles ordentlich und reibungslos funktioniert. Um es kurz zu machen: Es lief perfekt. Das Konzept, die Jugendlichen nicht in irgendwelchen Gastfamilien unterzubringen (was dem Vernehmen nach ja oft ein Glücksspiel ist), sondern sie zusammen mit den Betreuern eine eigene Wohngemeinschaft auf Zeit bilden zu lassen, ist voll aufgegangen. Als Eltern fühlt man sich da gut aufgehoben. Die Kidies waren nie allein, hatten trotzdem alle Möglichkeiten, selbst auf Tour zu gehen.

Ein weiteres Problem hat Universal Studies hervorragend gelöst: Man muss nicht zur Kategorie Helikopter-Eltern gehören, um angesichts von Zeitdauer und Entfernung am liebsten täglich mit dem Kind telefonieren zu wollen. Dass derlei natürlich kontraproduktiv ist, liegt auf der Hand: Die Kinder sollen ja die Fremde erstmals auf eigenen Beinen erkunden und sich Abnabeln, statt an der kurzen Leine gehalten zu werden. Universal Studies postete deshalb jeden Tag auf verschiedenen Kanälen der sozialen Netzwerke Fotos und Filme der Gruppe bei den verschiedenen Aktivitäten – Lernen, Kochen, Ausflüge, Zusammensitzen, Events. Ohne also direkt Kontakt aufnehmen zu müssen, ist man trotzdem Tag für Tag ganz nah dran und fühlt sich eingebunden. Optimal! Das Angebot der Betreuer, sich trotzdem 24/7 melden zu können, musste so nie in Anspruch genommen werden.

Die Grundstruktur bei Universal Studies, Montags bis Donnerstags vormittags in die Schule zu gehen und nachmittags Land und Leute im näheren Umfeld zu erkunden, um dann von Freitag bis Sonntag längere und fernere Auswärts-Touren zu machen, sucht ohnehin seinesgleichen: Die Mischung aus Natur und Sehenswertem, Wissensvermittlung und Gefühl-für-den-kalifornischen-Lebensstil-bekommen, war perfekt.

Nur diese rund drei Wochen haben genügt, um Max eine Vielzahl von neuen Eindrücken, einen neuen Blick für die Welt, viel zusätzliches Selbstbewusstsein, neue globalen Freundschaften und nicht zuletzt deutlich bessere Englischkenntnisse zu vermitteln. Und das nachhaltig!

Also: Wir sind bis heute begeistert und haben die Entscheidung für Universal Studies keine Sekunde bereut."

Ingrid aus Dänemark

Lehrerin am Silkeborg Gymnasium, High School Programm Teilnehmerin

„Wir kontaktierten euch ca. 6 Monate vor unserem Trip nach Kalifornien. Wir haben euch bezüglich eines High School Besuchs um Hilfe gebeten. Ihr wart sehr hilfreich und professionell. Wir hatten letztendlich einen absolut fantastischen Tag an der Leadership High School in San Francisco! Wunderbares Lehrerkollegium und nette, aufgeschlossene Schülerschaft. Und viel Zeit für die Schülerinnen und Schüler sich gegenseitig kennenzulernen. Ich bin davon überzeugt, dass es eine wertvolle Erfahrung war. Alles lief exakt nach unseren Vorstellungen und Wünschen."

Kevin aus Taiwan

San Francisco Intensivprogramm Teilnehmer

„Anfangs hatte ich etwas Angst, durchgehend Englisch zu reden, aber wir haben untereinander so viel geredet und es war immer solch eine tolle Unterstützung vorhanden, dass es langsam aber sicher angefangen hat Spaß zu machen. Obwohl ich mit meinem taiwanesischen Freund in Amerika war, haben wir immer Englisch geredet, jetzt gehe ich in Amerika sogar auf eine Uni! Ich habe mich wirklich in vielen Bereichen verbessert!”

Seojeong aus Südkorea

Sommer Programm Teilnehmerin

„Es war eine durchaus nützliche Erfahrung für mich. Ich konnte mich für meine Zukunft neu orientieren und hatte die Möglichkeit über mich und meinen Lebensweg nachzudenken.“

Conny aus Deutschland

Sommer Programm Teilnehmerin

„Ja, ich würde [in die USA zurückkommen]. Vor allem, um allen meinen deutschen Freunden all die wunderschönen Orte zu zeigen, die ihr mir gezeigt habt!”

Max aus Deutschland
Sommer Programm Teilnehmer

„Alles war perfekt, ich konnte so viele neue Dinge erkunden!“

 
Trage dich in unsere Newsletter-Liste ein! Wir senden regelmäßige Updates & Tips!

© 2019 Universal Studies